Von der Ahnenforschung zur Identitätsfindung

Biografie-Fortbildung


Wiederholungen, Rätsel und emotionale Vererbungen in der Familiengeschichte aufdecken

Je mehr Sie über Ihre eigene Biographie wissen, desto besser können Sie Ihr Leben und Handeln verstehen und verändern. Denn: 
- Sie erkennen, was sich in Ihrer Familie wiederholt.
- Sie erfahren, auf was Sie Einfluss nehmen können.
- Sie können die Folgen Ihrer Familien- und Lebensgeschichte verändern, denn Sie haben die Macht der Heilung.

Mit einer stammbaumähnlichen Zeichnung, dem Genogramm, ermöglichen Sie sich einen entscheidenden Überblick über Geschehnisse, Wiederholungen und Zusammenhänge in Ihrer Familie. Sie erkennen Beziehungsmuster, unerledigte Themen und die Auswirkungen für die nachfolgenden Generationen.

Erleben Sie, wie Ihre Familiengeschichte Ihr Leben und Ihr Handeln beeinflusst. Lassen Sie sich überraschen, welche einfachen Möglichkeiten es gibt, um (unbewusste) Wiederholungen zu stoppen. Sie werden staunen, welche verblüffenden und generationsübergreifenden Wirkungen einsetzen, sobald Sie sich auf den Weg machen.

Themenbeispiele:

  • Wieso halten meine Beziehungen nicht?
  • Was hat meine Oma mit meiner Kinderlosigkeit zu tun?
  • Wieso hat mein Bruder dauernd Unfälle?
  • Weshalb mache ich immer wieder Schulden?
  • Warum erzählen meine Eltern nichts über ihre Vergangenheit?
  • Wieso komme ich beruflich nicht auf die Füße?

Wiederholungen in der Familiengeschichte stoppen

Bei diesen und vielen anderen Themen kann es um unbewusste Wiederholungen oder auch Wiedergutmachungen in der Familiengeschichte gehen. Denn vererbt werden kann vieles: Krankheiten, Fehlgeburten, Todesfälle, Insolvenzen, berufliche Erfolglosigkeit, nie gelöste Konflikte, heimliche Geliebte, Gefühle wie Trauer, Schuld, Angst, etc.
Ein erster Schritt zur Auflösung ist das Aufzeichnen eines Genogramms. Diese Zeichnung ähnelt einem Stammbaum, ist jedoch viel ausführlicher und bezieht Wiederholungen, Beziehungsmuster, Geheimnisse und vieles mehr mit ein. Schon allein durch die Aufzeichnung und das dadurch erworbene Wissen können wertvolle Erkenntnisse erlangt und Lösungen in Gang gesetzt werden.

Wie Sie das Meiste aus dem Workshop herausholen: Das erlernen Sie in 5 Schritten:
1.      Sie lernen die Symbole für das Aufzeichnen des Genogramms kennen
2.      Sie lernen die Anordnung der Symbole, um einen wirklich guten Überblick über den Familienzusammenhang zu bekommen
3.      Sie erfahren, auf was Sie achten müssen und welche Fragen Sie weiterbringen
4.      Sie lernen Zusammenhänge erkennen, die Ihnen vorher nicht bewusst waren
5.      Sie bekommen Ideen, was Sie als nächstes für sich und Ihre Familie tun können


Der Austausch in der Kleingruppe fördert die gegenseitigen Erinnerungen und hilft, noch mehr Erkenntnisse über familiäre Zusammenhänge zu bekommen.

Termin: Samstag, 17.08.2019, 09:30 - 17:00 Uhr
Veranstaltungsort: Lichtspektrum Walluf, Bahnhofstr. 3, 65396 Walluf
Gebühr: 120 EUR pro Person 
Teilnehmerzahl:
 6

2 TN aus einer Familie zahlen zusammen nur 1 x 150 € Familienpreis für das gleiche Genogramm.  Ab 3 TN 180 €  

Jetzt anmelden

Folgetermin
Es gibt nach jedem Genogrammworkshop einen Folgetermin von 3,5 Stunden. Das Programm an diesem Vormittag sieht folgendermaßen aus:
- Vorstellung eines Familienspiels zur Biographiearbeit
- Neue Fragestellungen für das Genogramm
- Familienaufstellungen, um Wiederholungen zu lösen

Termin: Samstag, 23.02.2019, 10:00 - 13:30 Uhr
Veranstaltungsort: IFIP, am Auweg 13, 60437 Frankfurt
Gebühr: 45 EUR pro Person
Teilnehmerzahl: 8
Voraussetzungen: Teilnahme an der Genogrammfortbildung oder ausführliches Genogramm bei mir erstellt.

Genogrammarbeit für einzelne Familien

Jede Familie kann zusammen mit anderen Familienmitgliedern ihr eigenes Genogramm erstellen. Dafür sollten mindestens 2 Familienmitglieder dabei sein. Ich erkläre Ihnen die Technik und die Symbole und helfe Ihnen, mit den richtigen Fragen herauszufinden, was für Sie wichtig ist. Dann besprechen wir zusammen, wie Sie bestimmte Wiederholungen auflösen können.
Dauer: 2 – 4 Stunden
Gebühr: 2 Personen 150 €, ab 3 Personen 180 € insgesamt plus Fahrtkosten ab 30 km.
Rufen Sie mich an, wenn Sie mit Ihrer Familie einen Termin wünschen. Ich komme auch zu Ihnen nach Hause.

Teilnehmerstimmen

Liebe Ulrike,
beim Stöbern in einem VHS-Programmheft bin ich vor etwa einem Jahr eher zufällig auf deine Homepage und dein Seminarangebot gestoßen. Ich hatte mich spontan von der von dir angebotenen Genogramm-Fortbildung angesprochen gefühlt und mich „auf Verdacht“ angemeldet.

In den Monaten bis zum tatsächlichen Seminartermin habe ich einige Literatur zu dem Thema gelesen und Daten zur Familiengeschichte gesammelt, sofern sie mir zugänglich waren. Das Seminar bei dir hat mir geholfen, die Fragmente zu einem Gesamtbild zusammenzuführen, Zusammenhänge zu erkennen und „weiße Flecken“ auszumachen. Geholfen haben hierbei sowohl deine gezielten Fragen und Hinweise als auch der Austausch mit den anderen Teilnehmenden.

Durch Erkenntnisse aus dem Genogramm-Seminar wurden mehrere Steine in´s Rollen gebracht in der Form, dass mir Familienangehörige, die sich bis dahin bzgl. der Familiengeschichte eher verschlossen und schweigsam gezeigt hatten, plötzlich zu reden begannen und mir von Verwandten erzählten, die längst verstorben sind, und von bis dahin nicht thematisierten Ereignissen. Familiengeheimnisse, die in Vergessenheit zu geraten drohten, wurden angesprochen – und ließen Geschehnisse in der Familiengeschichte in einem neuen Licht erscheinen. Es ist ein fortlaufender Prozess, der längst noch nicht abgeschlossen ist, der aber bisher schon wundersame Erkenntnisse zum Vorschein gebracht hat.

Sehr hilfreich fand ich das Angebot eines Folgetermins als Unterstützung bei der Einarbeitung von den zwischenzeitlich gesammelten Informationen zur Familiengeschichte in das Genogramm aus dem Genogramm-Seminar und damit dem Überarbeiten der „weißen Flecken“. Hilfreich finde ich auch die Möglichkeit bei Bedarf einzelne Konstellationen oder Fragestellungen im Rahmen eines deiner Aufstellungsabende genauer zu betrachten. Auch wenn bei den Aufstellungsabenden andere Personen teilnehmen als an dem ursprünglichen Genogramm-Seminar, so sorgst du als „konstante Größe“ für Kontinuität.

Der „Mehrwert“ des Seminars gegenüber der reinen Lektüre von Literatur zu Ahnenforschung liegt meiner Meinung nach in der persönlichen Begegnung und dem Dialog mit dir, der von einer wertschätzenden Grundhaltung geprägt und mit fundiertem Wissen und viel Erfahrung kombiniert ist. Du selbst stellst gute Fragen; zusätzlich gelingt es dir unterschiedlichste Menschen miteinander in einen Austausch zu bringen und auf diese Weise das Potential der Seminargruppe zielführend zu nutzen. Dir macht das richtig Spaß und das merkt man! Vielen herzlichen Dank! S.G.